Schriftart vergrößern Schriftart verkleinern In Farbe Schwarz-weiß
 

Impressionen aus einer Wildvogel-Pflegestation

27.02.2018 - Impressionen aus einer Wildvogel-Pflegestation


v.l.n.r.: die Künstlerin Ruth Rebell, Anja Barnonetzky-Mercier betreuende Tierärztin und Vorsitzende der Pflegestation, Bürgermeister Alfred Schomisch

Seit über 25 Jahren kümmert sich die Wildvogel-Pflegestation in Kirchwald um in Not geratene Wildvögel. Die Station ist inzwischen zu einer der größten in Deutschland geworden.  Unsere einheimischen Wildvögel sind an das Leben in der freien Natur sehr gut angepasst. Der Selektionsdruck mit dem unterschiedlichen Wetter während der vier Jahreszeiten in den verschiedenen Landschaften hat über Jahrtausende dazu geführt, dass jede Vogelart ihre ökologische Nische gefunden hat.

Auf der Suche nach Futter müssen die Vögel gerade während der Zeit, wo sie ihren Nachwuchs versorgen müssen, immer größere Entfernungen zurücklegen. Die Gefahr, dass sie dabei verunfallen ist extrem hoch. So kümmern sich die Helferinnen und Helfer in der Wildvogel-Pflegestation in Kirchwald jedes Jahr um mehr als 1000 verwaiste Nestlinge und Jungvögel. Versorgen jedes Jahr ca. 400 überlebende Autounfallopfer, ca. 200 Opfer von Fensterscheiben und ca. 300 Opfer unserer Hauskatzen.  Die verletzten Tiere erhalten die nötige chirurgische Versorgung genauso wie die erforderlichen Medikamente und Infusionen. Wärmeboxen und Sauerstoffboxen stehen bereit, um die oft sehr geschwächten Tiere zu versorgen.  Die verwaisten Nestlinge müssen am Anfang stündlich gefüttert werden, sonst können sie nicht überleben, so die Vorsitzende Banonetzky-Mercier.

Beeindruckt zeigte sich Bürgermeister Alfred Schomisch nicht nur von den ausgestellten Fotoaufnahmen, sondern auch von der täglichen Arbeit die in der Pflegestation geleistet wird.

Das Ziel der Wildvogel-Pflegestation ist es, jeden Wildvogel, der hilfesuchend gebracht wird, gesund wieder in die Freiheit zu entlassen. Im Gegensatz zu vielen anderen Auffangstationen kümmern sie sich um alle Wildvogelarten. Kein hilfesuchender Wildvogel wird abgewiesen. Vom Höckerschwan bis zur Tannenmeise, vom Zaunkönig bis zum Uhu reicht das Artenspektrum, dem Hilfe angeboten wird.

„Im den letzten beiden Jahren wurden etwa 2500 Wildvögel von rund. 100 verschiedenen Vogelarten versorgt und verschafften ihnen eine zweite Chance auf ein Leben in Freiheit. Eine Auswilderungsrate von ca. 70% ist der Lohn für unsere Mühe. Wir hoffen, dass alle Unfallopfer nach Ihrer Rückkehr in die Natur besser aufpassen und Glück haben“, so Anja Baronetzky-Mercier.

Um eine so hohe Anzahl unterschiedlicher Vogelarten versorgen zu können, werden viele unterschiedlich eingerichtete Volieren und mehr als 30 verschiedene Futtermittel benötigt. Obwohl inzwischen 29 kleine und große Volieren auf dem Stationsgelände in Kirchwald erbaut sind, steht die Station immer wieder vor Platzproblemen. Viele Vogelarten vertragen sich nicht untereinander und um gesund werden zu können benötigt jedes Individuum eine stressfreie Umgebung. Wildvögel sind es nicht gewohnt auf engem Raum zusammenzuleben. Würden sie in der Station dazu gezwungen, würden sie einfach sterben. Auch der Personalaufwand ist über die Jahre immer höher geworden. Interessierte können in der Station Im Rahmen eines freiwilligen ökologischen Jahres oder im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes mitarbeiten. Die Wildvogel – Pflegestation Kirchwald lebt ausschließlich von Spenden und ist vom Finanzamt Mayen als gemeinnützig anerkannt.

Die Ausstellung, die gestalterisch von dem Künstlerpaar Ruth und Werner Rebell unterstützt wird, ist bis Ende Mai während den Öffnungszeiten der VG-Verwaltung im Foyer zu sehen.


zurück zur Übersicht

19.09.2018 - „Ich bin dabei!“
„Ich bin dabei!“

Verbandsgemeinde Vordereifel macht mit bei der Initiative der Ministerpräsidentin Malu Dreyer

  »mehr...
17.09.2018 - Damit die neuen Traumpfädchen top in Schuss bleiben
Damit die neuen Traumpfädchen top in Schuss bleiben

Für die neuen Wegepaten der Premium-Spazierwanderwege des Kreises fand jetzt eine umfangreiche Schulung statt

  »mehr...
13.09.2018 - Die Bäckereien in der Vordereifel - Teil III
Die Bäckereien in der Vordereifel - Teil III

Cafe Brixius-Eck – Seit vier Generationen Backwaren frisch aus Meisterhand

  »mehr...
12.09.2018 - Der Bürgermeister unterwegs…
Der Bürgermeister unterwegs…

Natur pur, Vergangenheit und Gegenwart rund um die Ortsgemeinde Ditscheid

  »mehr...
05.09.2018 - Bürgersprechstunde des Bürgermeisters
Bürgersprechstunde des Bürgermeisters

Das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern ist mir ein wichtiges Anliegen.

  »mehr...
05.09.2018 - Fischereiverpachtung
Fischereiverpachtung

Fischereiverpachtung ab dem 01.01.2019

  »mehr...
04.09.2018 - Neuer Mitarbeiter bei der VG-Verwaltung
Neuer Mitarbeiter bei der VG-Verwaltung

Zum Beginn des Monats September begrüßte Bürgermeister Alfred Schomisch mit Götz Beckers einen neuen Mitarbeiter bei der VG-Verwaltung.

  »mehr...
29.08.2018 - Der Bürgermeister informiert:
Der Bürgermeister informiert:

Neue Jubiläums-Ehrenamtskarte eingeführt. Die Jubiläumskarte bietet ab sofort die Möglichkeit, langjährig Engagierten eine besondere Würdigung zukommen zu lassen.

  »mehr...
24.08.2018 - Die Bäckereien der Vordereifel – Teil II
Die Bäckereien der Vordereifel – Teil II

Im Rahmen der Bestandsförderung der Betriebe in der Vordereifel besuchten Bürgermeister Alfred Schomisch und die Wirtschaftsförderin Anna Jütte die Bäckerei Klein in Kirchwald

  »mehr...
22.08.2018 - Die Arbeitsgruppe „EHRENAmt Vordereifel“ informiert
Die Arbeitsgruppe „EHRENAmt Vordereifel“ informiert

Datenschutz für Vereine – Infoabend am 3. September bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz –

  »mehr...
21.08.2018 - Geführte Wanderungen auf unseren Traumpfaden
Geführte Wanderungen auf unseren Traumpfaden

Traumpfad Virne-Burgweg und Booser Doppelmaartour

  »mehr...
20.08.2018 - Kröbbelchesfest in Kottenheim
Kröbbelchesfest in Kottenheim

Mit Handwerker- und Gewerbemarkt und großer Traktorenausstellung vom 24. bis 27. August 2018

  »mehr...
15.08.2018 - Siebter Aufruf zur Einreichung von Projekten in der LEADER-Förderperiode 2014-2020
Siebter Aufruf zur Einreichung von Projekten in der LEADER-Förderperiode 2014-2020

Die LAG Rhein-Eifel wurde erstmals in der Förderperiode 2014-2020 als LEADER-Region anerkannt.

  »mehr...
13.08.2018 - 14. Int. ADAC Moselschiefer-Classic am 18. August 2018
14. Int. ADAC Moselschiefer-Classic am 18. August 2018

Ortsdurchfahrten in Bermel, Kirchwald, Ettringen und Kottenheim

  »mehr...
09.08.2018 - Bildhauersymposium und Steinmetzfest auf der Ettringer Lay vom 11. bis 20. August 2018
Bildhauersymposium und Steinmetzfest auf der Ettringer Lay vom 11. bis 20. August 2018

Erneut findet auf der historischen Lay in Ettringen noch bis zum 18. August 2018 ein Bildhauersymposium vor wirklich einzigartiger Kulisse statt.

  »mehr...
08.08.2018 - Die Bäckereien der Vordereifel – Teil I Bäckerei – Konditorei Werner Engels in Nachtsheim
Die Bäckereien der Vordereifel – Teil I Bäckerei – Konditorei Werner Engels in Nachtsheim

Zum Auftakt der Reihe „Bäckereien in der Vordereifel“ besuchten Bürgermeister Alfred Schomisch und Wirtschaftsförderin Anna Jütte, die Bäckerei - Konditorei Werner Engels in Nachtsheim.

  »mehr...
07.08.2018 - Touristik-Büro der Verbandsgemeinde Vordereifel für individuelles Finanzierungscoaching ausgewählt!
Touristik-Büro der Verbandsgemeinde Vordereifel für individuelles Finanzierungscoaching ausgewählt!

Der Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz e.V. (THV) unterstützt Tourismusorganisationen bei der Optimierung ihrer Tourismusfinanzierung.

  »mehr...
07.08.2018 - Das Abwasserwerk Vordereifel informiert:
Das Abwasserwerk Vordereifel informiert:

Vollsperrung L 52 Polcher Straße im Bereich Kreuzung Kirche / Brunnen-Heerbachstraße ab Mittwoch, 15.08.2018

  »mehr...
31.07.2018 - Vier neue Traumpfädchen starten am 12. August mit großem Eröffnungsfest
Vier neue Traumpfädchen starten am 12. August mit großem Eröffnungsfest

Premiere für vier neue Wander-Highlights im Landkreis Mayen-Koblenz: Mit einem großen Eröffnungsfest am Sonntag, 12. August, am Spayer Boxelöfterplatz am Rheinufer gehen vier weitere Traumpfädchen an den Start.

  »mehr...
Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz